Kooperationen

Die EUSG hat seit Anbeginn einen engen Kontakt zu verschiedenen Einrichtungen, Institutionen und Personen. Die Liste wäre lang, deshalb folgend einen Auszug

Therapiezentrum Brückle (AKRM):

Hier besteht praktischerweise und historisch bedingt ein sehr enger freundschaftlicher Kontakt, der nicht zuletzt dem Umstand zu verdanken ist, dass einige/viele von „uns“ im Brückle Therapie gemacht haben.
Die Kooperation funktioniert nicht zuletzt durch das Engagement von Michael Rommelspacher, Leiter (i. R.) des Therapiezentrum Brückle und Vereinsmitglied der ersten Stunde. Er schätzt und fördert die Suchtselbsthilfe in einer Form, die für uns einer Anerkennung gleich kommt.
Neben diversen Freizeitaktivitäten wie „Give and Take“, einer Veranstaltung, bei der Klienten der Einrichtung unter Anleitung einen Infostand zur Suchtselbsthilfe in der Freiburger Innenstadt betreuten und dafür am nächsten Tag mit uns in einen Hochseilgarten gingen. Auch machten wir mehrere ein- und mehrtägige Wanderungen. Außerdem unterstützen wir das im Brückle regelmäßig stattfinde Kultur Café. Hier bieten die Klienten sowie ein musikalisches Ensemble unter der Leitung von Hans Wölfle ein ständig wechselndes kulturelles Programm. Das Publikum besteht aus Klienten, deren Angehörige und Interessierten. Das Kultur Café findet in der Regel zwei- bis dreimal jährlich im Therapiezentrum Brückle statt. Des Weiteren veranstalten wir Mitgliederversammlungen sowie Vorstellungen unserer Projekte und der Selbsthilfe im Therapiezentrum.
> www.therapiezentrum-brueckle.de

Drogenberatungsstelle Kobra in Müllheim (AGJ):

Auch zu Kobra besteht seit Beginn der EUSG ein sehr enger freundschaftlicher Kontakt, der auch einen LeiterInnenwechsel von damals Hans Joachim Abstein, auch Vereinsmitglied der ersten Stunde, zu Katharina Braun überdauert und Bestand hat. Die Kooperation reicht von gemeinsam initiierten und durch geführten Selbsthilfegruppen und der Vermittlung von zu Betreuenden im Zuge unseres Lotsenprojekts hinaus und ist von gegenseitigem Respekt und Akzeptanz geprägt.
> www.drogenberatung-kobra.de

Suchtberatung Freiburg (AGJ)

Zur Suchtberatung Freiburg haben wir seit Gründung der EUSG Kontakt und mit Thomas Meder einen für uns wertvollen und sehr geschätzten Ansprechpartner und langjährigen Unterstützer. Die durch die Beratungsstelle jahrelang betreuten Kanutouren, haben wir gerne aufgegriffen und unterstützten diese. Auch hier erleben wir eine respektvolle Zusammenarbeit, die uns Freude bereitet.
> www.suchtberatung-freiburg.de

Elternselbsthilfe Sucht Freiburg

Zur Elternselbsthilfe Freiburg hatten wir schon sehr früh eine sehr gute Beziehung und werden bis zum heutigen Tag mit Rat und Tat unterstützt. Die Selbsthilfegruppen trafen sich ein- bis zweimal jährlich zum Austausch. Aktuell (05.2011) planen wir ein gemeinsames Wanderprojekt mit der Elternselbsthilfe, bei dem wiederum der Austausch von Ex User/innen und Eltern im Vordergrund steht.
> www.elternselbsthilfe-sucht-freiburg.de

Rehaklinik Lindenhof (AGJ)

Mit dem Lindenhof verbinden uns lange gemeinsame Zeiten, in der wir uns und die von uns initiierten Selbsthilfegruppen regelmäßig vorgestellt haben. Dies war und ist eine besondere Herausforderung, da die Therapeutische Gemeinschaft Lindenhof sich ausschließlich an Frauen wendet. Wir blicken auch hier auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit zurück und sind bestrebt diese auszubauen.
> www.rehaklinik-lindenhof.de

Jugendbüro Jamhouse in Neuenburg

Mit dem Jamhouse und Wolfgang Gerbig verbindet uns eine gemeinsam Zeit des Regio Jam Musikvfestival, welches wir durch einen Präventionsstand und einer Saftbar bereichern durften. Aktuell unterstützen wir, über Wolfgang Gerbig, Jugendbeauftragter, im vierten Jahr eine jährlich stattfindende Präventionsveranstaltung an der Haupt- und Realschule sowie am Gymnasium in Neuenburg.
> www.jamhouse-neuenburg.de

Kommunale Suchthilfenetzwerk(e) (KSHN)

Seit 2009 ist die Förderung durch das Sozialministerium Baden Württemberg an das Bestehen eines funktionsfähigen Kommunalen Suchthilfenetzwerks (KSHN) geknüpft. Im KSHN sind alle in der Suchthilfe tätigen Stellen (ambulante, stationäre, Ärzte, Zentren für Psychiatrie, Selbsthilfe u. a.) vertreten. Die KSHNs sollen aktuelle Angebote erhalten und weiterentwickeln. Die EUSG e.V. ist seit Gründung Mitglied des KSHN Landkreis Breigau-Hochschwarzwald und dort in der Steuerungsgruppe vertreten. Hier vertreten wir mit der „Blauen Kreuz“ Gruppe Ihringen die Interessen der Suchtselbsthilfe im Landkreis Breisgau. Seit 2009 sind wir ebenfalls Mitglied im KSHN Freiburg Stadt. Hier verfolgen wir die Entwicklung mit Interesse und sind gespannt.
> www.freiburg.de